DAV

Sächsischer Bergsteigerbund, Sektion des DAV

Bielatal-Hütte

Diese Seite drucken

Tiské stěny (Tyssaer Wände)

Aus dem Zentrum der Gemeinde Tyssa (Tisa) von der St. Anna Kirche führt ein direkter Weg in die Tyssaer Wände. Er führt uns in eine phantasievolle Felsenstadt mit vielen bizarren Sandsteingebilden. Durch die wertvollsten Teile des Felsenlabyrinthes führen zwei 2 km lange Besichtigungsstrecken im Rahmen des Lehrpfades über die Tyssaer Wände. Bis zum Anfang der zwanzigsten Jahre des 20. Jahrhunderts wurde der Eintritt ins Gebiet der Felsen ohne Bergführer verboten. Links zum Westen führt ein kleinerer Rundgang in die Kleinen Tyssaer Wände mit 19 nummerierten Felsengebilden, welche vom Norden zurückkehrt. Rechts zum Osten führt der Rundgang durch die Großen Tyssaer Wände (56 nummerierten Felsengebilden), welche über dem Nordrand der Gemeinde bis 70 Meter hohe Mauer bilden, und in dem höchsten Punkt erreichen die Felsen bis 613 m ü.M.

80 Felsengebilde mit passenden Namern :Waldtor, Janus Kopf, Frosch, Helm, Bienenhaus, Tempel, Burg, Triumphtor, Schwedisches Tor, Zigeuner Lager, Labyrinth, Napoleons Schuh, Elefant, Bürgermeister, Glocke, Steinpilz, Schildkröte, Opas Stuhl, Kuhstall u.a.


Vorherige Seite: Rájec (Raiza)
Nächste Seite: Ostrov (Eiland)